eine woche voller Vielfalt


abenteuer

Im Juli 2017 findet zum dritten Mal die Vorarlberger Vielfalterwoche statt. Mit 14 freiwilligen Helferinnen und Helfern sind wir eine Woche in Vorarlbergs Natura 2000 Gebieten für den Erhalt und Schutz der Naturschönheiten unterwegs.

Dabei hast du die einmalige Gelegenheit die Natura 2000 Gebiete von einer ganz neuen Seite kennen zu lernen, in das Aufgabengebiet von Naturschutz- und Erhaltungsmaßnahmen hineinzuschnuppern und eine erlebnisreiche Woche in einer bunt gemischten Arbeitsgruppe zu erleben.

professionalität

Als Vielfalter bist du aktiv am Erhalt der Natur- und Artenvielfalt beteiligt und lernst die Vorarlberger Natura 2000 Gebiete hautnah kennen. Außerdem hast du die Möglichkeit bei deinem Einsatz die diversen Naturschutzaktivitäten vom Wegebau über die Biotoppflege bis hin zur Feldforschung zu erkunden. Dabei eignest du dir neue Fertigkeiten sowie alterprobtes Handwerk aus der Biotoppflege an, die bei der Arbeit im Naturschutz wesentlich sind.

erlebnisse

Natürlich kommt auch das Freizeitprogramm nicht zu kurz!

Ob Schwimmen im Alten Rhein, Lagerfeuer am Bodensee oder eine Fledermausführung - unseren wohl verdienten Feierabend gestalten wir ganz flexibel. Außerdem steht eine ganztägige Exkursion durch das Natura 2000 Gebiet Verwall auf dem Programm.

reiselust & hüttenzauber

Unterbringung, Verpflegung und Freizeitprogramm sind für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer kostenlos. Die Anreise nach Vorarlberg ist selbst zu organisieren und zu finanzieren. Wir übernachten und kochen alle in einer Gemeinschaftsunterkunft. Unser "Basecamp" ist dieses Jahr das Pfadiheim in Altach. Feuerstelle, Raum zum Ausspannen und zentrale Lage ;-)  - was will man/frau mehr!

outdoor

Schlechtes Wetter gibt es nicht! 
Da die Arbeitseinsätze prinzipiell bei jedem Wetter stattfinden, gehört wetterfeste Kleidung definitiv ins Gepäck! Sollte der Himmel jedoch vollkommen über uns zusammenbrechen, lassen wir uns ein tolles Ersatzprogramm einfallen (z. B. Besuch der Inatura in Dornbirn).